BHAK News DELTA

Erste Gebäudezertifizierung in Gold für Bildungsbau

DELTA ist Auditor und Koordinator der DGNB-Gebäudezertifizierung des sonderpädagogischen Zentrums in Innsbruck

Das sonderpädagogische Zentrum der IIG (Innsbrucker Immobiliengesellschaft) wird heuer im Zuge der Gebäudezertifizierung mit dem Vorzertifikat ausgezeichnet, wie die ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft) heute bei der Veranstaltung blueBUILT in Innsbruck bekannt gegeben hat. DELTA auditiert und koordiniert die Gebäudezertifizierung. „Dieses Projekt ist ein schönes Beispiel für ehrliche Bemühungen, um Menschen mit Beeinträchtigungen ein nachhaltiges Gebäude zu bieten und damit gleichzeitig Verantwortung für das Gesamte, nämlich die Gesellschaft und Umwelt, wahrzunehmen“, sagt Dipl.-Ing. Wolfgang Kradischnig, Geschäftsführer in der DELTA Gruppe.

Die bisherige Unterbringung des sonderpädagogischen Zentrums bietet einfach nicht mehr die erforderlichen Bedingungen zur Förderungen von schwerstbehinderten Kindern. „Unser Ziel ist es, eine Vorreiterrolle einzunehmen. Wir wollen daher nicht nur ein sozial nachhaltiges Gebäude errichten, sondern den Anspruch erhöhen und das Projekt an einer ganzen Reihe von Nachhaltigkeitskriterien ausrichten“, begründet Ing. Dr. Franz Danler, Geschäftsführer der Innsbrucker Immobiliengesellschaft, seine Entscheidung zur Gebäudezertifizierung und sagt weiter: „Bei DGNB-Gebäudezertifizierungen in Gold sind die Anforderungen sehr hoch. Das Gebäude muss in allen Qualitätskategorien – ökologisch, ökonomisch, soziokulturell und funktional, technisch, Standort und Prozess – top sein.“

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Presseaussendung. Zum Presseportal gelangen Sie hier.

Weitere Informationen zur ÖGNI erhalten Sie auch unter:

www.ogni.at

DGNB: Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen

DGNB