BHAK News DELTA

Projektsteuerung: DELTA erbaute das 8. Wunder von Kharkov – Ave Plaza

KHARKOV (UKRAINE). Die Firma DELTA, mit Hauptsitz in Wels, hat die Bauarbeiten des großen Einkaufszentrums Ave Plaza in der Ukraine gemanagt. Mit einer Bruttogrundfläche von 23.400 m² wurde ein Einkaufs- und Bürogebäude erfolgreich nach westlichen Standards erbaut. Die Realisierung westlicher Ansprüche an Kosten, Termine und Qualität stellt in der Ukraine immer eine besondere Herausforderung dar. Andere Länder, andere Sitten.

Das Einkaufszentrum Ave Plaza ist das erste Projekt dieser Größenordnung, das in der zweitgrößten ukrainischen Stadt Kharkov von ausländischen Investoren errichtet wurde. DELTA Ukraine, ein Tochterunternehmen der DELTA Gruppe, zeichnete für die Bauherrenvertretung, Projektsteuerung, Örtliche Bauaufsicht, Behördenmanagement, Ausschreibung und Vergabe, Baujuristische Begleitung verantwortlich. Das Gebäude wurde in für die Ukraine verhältnismäßig kurzer Bauzeit von nur 16 Monaten fertiggestellt. „Die besonderen Herausforderungen bei diesem Projekt waren die komplizierte Substanz des im Rohbau befindlichen Gebäudes, die aufwendigen Verhandlungen mit Behörden sowie die straffe Koordination der 17 Baufirmen mit teilweise 350 Menschen pro Tag auf der Baustelle“,  erklärt DI (FH) Wolfgang Gomernik, Geschäftsführender Gesellschafter bei DELTA Ukraine. Eigentümer des Objektes ist die Uniqa Real Estate AG.

Bauen in der Ukraine: Gewusst wie

Die Mentalität sowie die Gegebenheiten im rechtlichen Umfeld, im finanztechnischen Bereich und in der Bürokratie unterscheiden sich grundlegend von jenen in Österreich. „Bauen auf westlichem Niveau, wie österreichische Unternehmen es sich wünschen, ist aber trotzdem möglich. Voraussetzung dafür ist, ein Team bestehend aus kompetenten einheimischen Mitarbeitern und Kollegen, die entsprechend dem westlichen Qualitätsverständnis der DELTA Gruppe geschult sind. Genauso wichtig ist es, mit den Gepflogenheiten vor Ort vertraut zu sein und verlässliche Partner zu haben. Dann kann man für den Bauherrn die Sicherheit bei Bauprojekten im Osten schaffen, die er aus Österreich gewohnt ist“, weiß DI (FH) Wolfgang Gomernik. Das sind jene Kriterien, die auch Mag. Christian Traunfellner, Vorstand bei der Uniqa Real Estate AG, als erfolgsentscheidend für das Projekt Ave Plaza ansieht. „DELTA hatte in dem sehr komplexen Projektumfeld immer die Zügel in der Hand. Der interne Koordinationsaufwand, den eine Bauherrn-Tätigkeit zwangsläufig mit sich bringt, konnte durch die straffe Projektabwicklung von DELTA auf ein Optimum reduziert werden“, berichtet Mag. Christian Traunfellner.

Ein Einkaufszentrum nach westlichen Standards

Das Credo „weniger ist mehr“ kennt man in der Ukraine ebenso wenig wie hohe Anforderungen an die Qualität von Baumaterialien. DELTA kennt die Tendenz von ukrainischen Baufirmen alle Bauteile zu überdimensionieren. Dadurch war die komplette Sanierung von Außen- und Innenflächen des Rohbaus besonders aufwendig. Um die Einhaltung von Kosten, Terminen und Qualitäten sicherstellen zu können, braucht es klare Vorgaben, dann erhält ein europäischer Bauherr auch jenes Level, das er gewohnt ist. DELTA und der Bauherr Uniqa Real Estate AG haben an westlichen Standards festgehalten und ein repräsentatives Gebäude errichtet. Das 8. Wunder von Kharkov [1], wie es vom Eigentümer mit einem Augenzwinkern genannt wird, ist mit moderner westlicher Steuer- und Regeltechnik ausgestattet – angefangen bei den Fahrstühlen über Lüftungs-, Klima- und Alarmanlagen bis hin zu einer autonomen Heizungsanlage. „Die zentrale Lage in der Haupteinkaufsstraße von Kharkov und die Mischung aus Bestandnehmerflächen in den Bereichen Handel, Büro, Fitness und Gastronomie machen das Gebäude für Kharkov so außerordentlich“, sagt DI (FH) Wolfgang Gomernik. Ein besonderes Extra ist die Grünfläche auf dem Dach, die den Büroangestellten als Erholungsoase zur Verfügung steht. Das Gebäude soll darüber hinaus für Konzerte und Ausstellungen genutzt werden.

Know-how und ein Netzwerk von Partnern

DELTA ist in den Bereichen Architektur, Generalplanung, Baumanagement, EDV & IT, Nachhaltiges Bauen sowie Recht und Konfliktmanagement tätig. „Wir betreuen immer mehr internationale Unternehmen in der Ostexpansion in der Ukraine, Tschechien und der Slowakei. Die DELTA Ukraine ist dabei das wesentliche Standbein der DELTA Gruppe. Wir sehen dieses Land als Zukunftsmarkt“, sagt Bmstr. DI Wolfgang Kradischnig, Unternehmenssprecher und Geschäftsführer bei der DELTA Gruppe. DELTA verfügt neben erfahrenen und qualifizierten Teams auch über ein umfangreiches Netzwerk an Fachplanern in den osteuropäischen Ländern. Die Mitarbeiter in den ausländischen Standorten sind mit den gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen bestens vertraut. All diese Faktoren stellen die Basis für eine qualitativ hochwertige Abwicklung von Bauprojekten in Osteuropa dar.

Ave Plaza – Daten und Fakten:

Auftraggeber und Eigentümer:     Uniqa Real Estate AG
Planungs- und Bauzeit:                Dezember 2009 bis Dezember 2011
Reine Bauzeit:                              September 2010 bis Dezember 2011
Dienstleistungen von DELTA:        Projektsteuerung, Örtliche Bauaufsicht, Bauherrenvertretung, Behördenmanagement, Ausschreibung und Vergabe, Baujuristische Begleitung

Partner:                                        17 Baufirmen mit bis zu 350 Arbeitskräften pro Tag auf der Baustelle
Nutzung:                                      Geschäfte, Büros, Fitness-Center und Restaurants auf sieben Geschossen (drei Geschosse für Büroflächen und vier Geschosse für Handelsflächen und Fitness-Center)

Bruttogesamtfläche:                     23.400 m²
Nettonutzungsfläche:                   11.578 m²
Handelsfläche:                                7.425 m²
Bürofläche:                                      4.153 m²
Weitere Flächen:                           11.822 m² (Park-, Technik- und Mall-Flächen)

Geschichte:

Bis in die 80er Jahre stand auf diesem Grundstück das Konzerthaus der Kharkover Philharmonie, das bei einem Brand zerstört wurde. Danach wurde das Grundstück u.a. als Parkplatz genutzt bis 2006 der ukrainische Investor Avec mit dem Bau eines Einkaufszentrums begonnen hat. Wie viele andere Projekte wurde es wegen der Krise gestoppt. Anfang 2010 kaufte die Uniqa Real Estate AG das im Rohbau befindliche Gebäude.

DELTA Ukraine – Daten und Fakten:

Gründung des Standortes:      2005
Geschäftsführerender
Gesellschafter:                        DI (FH) Wolfgang Gomernik
Mitarbeiter:                             25
Portfolio:                                 Architektur, Generalplanung, Baumanagement insbesondere Projektsteuerung, Örtliche Bauaufsicht, Bauherrenvertretung, Behördenmanagement, Ausschreibung und Vergabe, Baujuristische Begleitung

Geschäftsbereiche:                Gewerbe, Industrie und Handel
Referenzen:                           Imperial Tobacco, Metro, WKO, Billa, Blum usw.

Mitgliedschaften und Engagements der DELTA Ukraine:

    • Ukrainian Green Building Council: Initiator und Gründungsmitglied
    • European Ukrainian Energy Agency: Mitglied
    • Ukrainian Real Estate Club: Mitglied
    • European Business Association: Mitglied
    • Ukrainian Lions Club: Gomernik ist seit 2006 und als erster Österreicher Mitglied

 


[1] Die 7 Wunder von Kharkov sind beeindruckende Bauten, zu denen historische und kulturelle Baudenkmäler wie Kathedralen und ein Wohngebäude mit Turm zählen.

Weitere Fotos des Projekts finden Sie hier.


Dateien