BHAK News DELTA

GBB Award für Lebenszyklusoptimierung: DELTA ist Top3-Gewinner

WIEN. WELS. Die Firma DELTA, mit den österreichischen Niederlassungen in Wien und Wels, hat in der Kategorie Produkte/Service mit der DELTA Green Line bei der Verleihung des Green and Blue Building Awards (GBB Award) eine Platzierung im Top3-Ranking (Platz 2) erreicht. Der GBB Award zeichnet besonders nachhaltige Immobilienprojekte und Produkte im Sinne der Lebenszyklusoptimierung aus.

Mit der DELTA green line schafft DELTA hohe Aufmerksamkeit für lebenszyklusoptimiertes Bauen und stellt unter Beweis in wie vielen kleinen Details des Planungs- und Bauprozesses die Potenziale für nachhaltiges Handeln versteckt sind. Das hat auch die Jury des GBB Awards in der Kategorie Produkte/Service überzeugt.

„Das Beeindruckende an der Einreichung der DELTA green line war für uns, dass eine ganze Summe an Dienstleistungen darauf ausgerichtet ist, den Lebenszyklus einer Immobilie zu optimieren. Nachhaltigkeit ist ja ein sehr komplexes Thema, weil sehr viele Faktoren zu beachten sind. Und diese Komplexität kann die DELTA green line dem Auftraggeber deutlich vereinfachen“, sagt Mag. Alexander Ghezzo, Gründer & Geschäftsführer von Confare.

Der Vorsitzende der Jury des GBB Awards, Alexander Wlasto von EY Österreich, ergänzt: „Die Entscheidung in beiden Kategorien (Produkte/Service und Projekte) ist uns sehr schwer gefallen. Die Lebenszyklusoptimierung der DELTA green line rückt ein Thema in den Mittelpunkt, dass unerlässlich ist, will man eine tatsächlich nachhaltige Immobilie schaffen.“

In der DELTA green line bietet DELTA als Gesamtdienstleister im Hochbau die Ausrichtung des Bauprojektes auf die Optimierung des gesamten Lebenszyklus des Gebäudes und der gesamten Lebenszykluskosten an. Die DELTA green line steht für gelebte Nachhaltigkeit.

„Besonders für die Bau- und Immobilienbranche ist Nachhaltigkeit eine der wichtigsten und größten Herausforderungen. Als ganzheitlich denkendes Unternehmen legt DELTA seit Jahren großen Wert darauf, der Verantwortung als Architekt, Generalplaner und Baumanager hinsichtlich Nachhaltigkeit gerecht zu werden. Umso mehr freuen wir uns über diese besondere Auszeichnung“,
sagt Dipl.-Ing. Wolfgang Kradischnig, Geschäftsführer und Unternehmenssprecher bei DELTA.

Mit der DELTA green line, die sich aus einer Fülle an nachhaltigen und lebenszyklusoptimierten Aktivitäten zusammensetzt, zählt die Firmengruppe zu den Vorreitern und Wegbereitern nachhaltigen Bauens in Österreich und Osteuropa und setzt wichtige Impulse für zukunftsfähigen Hochbau.

DELTA green line-Projekt „LebensGUT Miteinander“ ebenfalls unter Top3-Einreichern
In diesem Projekt zeichnet DELTA u.a. für die Architektur und Projektleitung verantwortlich. Es handelt sich um eine Revitalisierung (Umnutzung) in höchster Form durch die Zusammenführung verschiedenster Nutzungsformen in nur einem Gebäude (etwa 14 Wohneinheiten, Seminarräumlichkeiten, eine Schule, eine ganztägige Kinderbetreuung, eine Praxisgemeinschaft, eine Tagesbetreuung für ältere Menschen und landwirtschaftliche Nutzungsmöglichkeiten).

Die Jury
Der GBB Award wurde heuer zum dritten Mal von Confare in Kooperation mit EY Österreich im Rahmen der jährlichen Green and Blue Building Conference in Wien vergeben. In der Kategorie Produkte/Service hat es 18 Einreichungen gegeben. Eine hochkarätige und internationale Jury unter der Leitung von Alexander Wlasto, Partner bei EY Österreich, bewertete die eingereichten Projekte und Produkte, wobei Innovationskraft und Idee wichtiger waren als Transaktionsvolumen. Die Mitglieder der Jury waren Christine Jasch, ebenfalls von EY Österreich, Stefan Jäschke, Professor an der ZHAW in Zürich und internationaler Experte für den Betrieb von Immobilien, Philipp Kaufmann, Gründungspräsident der ÖGNI, Gunther Maier, Professor an der WU und Gründer des Forschungsinstitutes für Raum- und Immobilienwirtschaft sowie Wolfram Trinius, internationaler Experte für Nachhaltigkeit.