BHAK News DELTA

Panoramawohnen Steinhaus: Ein teambau-Projekt mit Gebäudezertifizierung

WELS. Die Firma DELTA, mit Niederlassungen in Wels und Wien, hat ein Vorzeigeprojekt fertiggestellt, das in zweifacher Hinsicht besonders nachhaltig und WERTvoll ist: Zum einen wurde das Projekt „Panoramawohnen Steinhaus“ von der von DELTA gegründeten Bauen mit Werten Austria GmbH nach einem partnerschaftlichen Abwicklungsmodell durchgeführt. Und zum anderen wurde „Panoramawohnen Steinhaus“ als eines der ersten Wohngebäude in Österreich von der ÖGNI¹ mit einer Gebäudezertifizierung (DGNB²-Vorzertifikat) ausgezeichnet. DELTA war für das Prozessmanagement teambau, die Auditierung der Gebäudezertifizierung, die Planung und die Fachbauaufsicht verantwortlich. Das Projekt wurde von der Trio Development GmbH entwickelt. Bauträger des Projektes war die Panoramawohnen Steinhaus GmbH, die von der Trio Development GmbH und Partnern gegründet wurde. Die Architektur stammt von Architekt Dipl.-Ing. Knut Drugowitsch. Die Schlüsselübergabe und feierliche Eröffnung mit Wohnbau-Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner, FPÖ, ist am Freitag über die Bühne gegangen.

„Mit teambau möchten wir das Bauen auf einer neuen Qualitätsebene verankern, die auf einem ehrlichen Miteinander, Freude und aktiver Unterstützung füreinander von allen Projektbeteiligten getragen wird“, sagt Wolfgang Kradischnig, Geschäftsführer und Unternehmenssprecher von DELTA. Im Projekt „Panoramawohnen Steinhaus“ war das bereits sehr gut spürbar und die Rückmeldungen der Projektbeteiligten durchwegs positiv. „Es ist für uns ein besonderer Erfolg, dass wir diese zukunftsweisende Form der nachhaltigen und partnerschaftlichen Projektabwicklung mit unserer jungen teambau GmbH gleich bei einem Projekt unter Beweis stellen konnten, das auch im Hinblick auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit eine Vorreiterrolle einnimmt“, sagt Wolfgang Kradischnig. Als Prozessmanager war es die Aufgabe von DELTA das enge Gewerke-Denken aufzulösen sowie die aktive Kommunikation und gegenseitige Unterstützung unter den ausführenden Firmen verschiedener Gewerke zu fördern. „Zu sehen, wie gut die Philosophie des ZUSAMMENbauens angenommen wird und zu spüren wie sich alle immer mehr auf ein gemeinsames Ziel hin ausgerichtet haben, hat uns einmal mehr gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, berichtet Robert Jaksche, Geschäftsführer der teambau GmbH.

„teambau ist für mich auch gerade deshalb ein so innovatives Konzept, weil Reibungspunkte vermindert und vor allem Bürokratie am Bau auf ein Mindestmaß reduziert wurden. Das bedeutet kürzere Bauzeiten, effizient eingesetzte und verlässliche Errichtungskosten und ein hohes Maß an Planungssicherheit für die zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner“, sagt Wohnbau-Landesrat Dr. Manfred Haimbuchner, FPÖ.

Nachhaltig wohnen und leben mit einzigartigem Ausblick

„Panoramawohnen Steinhaus“ zeichnet sich zum einen, wie der Name schon verrät, durch ein einzigartiges Panorama aus – an guten Tagen sogar mit Ausblick bis in die Berge und garantiert unverbaubar. Alle Wohnungen sind mit großzügigen Glasflächen ausgestattet, wodurch gemütliche, lichtdurchflutete Räume entstanden sind. Durch die Verwendung hochwertiger und energieeffizienter Materialien, einer Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung und einer Solaranlage ist eine hohe Energieeffizienz gegeben. Viele Aspekte, die dieses Niedrigstenergiegebäude zusätzlich auszeichnen und der Gebäudezertifizierung zugute kommen, finden sich in weiteren Details. Die Schallausbreitung liegt, wie akustische Messungen des Landes Oberösterreich ergeben haben, unter den geforderten Werten. „Dank der Wohnraumlüftung und der Verwendung von emissionsarmen Baustoffen konnten wir eine außergewöhnliche Raumluftqualität erzielen“, erzählt Dipl.-Ing. Mag. Wolfgang Lukaschek, Bereichsleiter für nachhaltiges Bauen bei DELTA.

Die Wohnanlage weist eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel auf. Die Quelle am eigenen Grundstück wird zur Gartenbewässerung verwendet. Jede Wohnung verfügt über einen Carport-Abstellplatz, der sogar mit einem Stromanschluss ausgestattet ist und, bei dem mit geringem Aufwand eine Lademöglichkeit für Elektrofahrzeuge nachgerüstet werden kann.

Single-Wohnung oder Penthouse – für jeden Geschmack ist etwas dabei

Auf insgesamt 1.500 m² Wohnnutzfläche sind auf vier Geschossen 18 Wohnungen mit Größen zwischen 56 m² und 150 m² entstanden. Jede Wohnung verfügt über eine große und komfortable Terrasse, Dachterrasse, einen Balkon oder Garten, wobei die größte Terrassenfläche 130 m² misst.

Medienkontakt:

Mag. Simone Pasker
Corporate Communications
der DELTA Gruppe

tel: 0043 (0) 50 756 166
fax: 0043 (0) 50 756 5166
mail: s.pasker(at)delta.at
web: www.delta.at


(1) ÖGNI: Österreichische Gesellschaft für nachhaltige Immobilienwirtschaft

(2) DGNB: Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen


Dateien