BHAK News DELTA

Projektsteuerung für Eurotherme Bad Schallerbach

WELS. / BAD SCHALLERBACH. Umbau bei laufendem Betrieb der Saunawelt “Relaxium” – der Startschuss ist gefallen. Die Neueröffnung ist für Oktober 2015 geplant. – Ein sportliches Ziel für ein Bauprojekt bei laufendem Betrieb und mit höchster Planungs- und Materialqualität. Für die Projektsteuerung des 11 Mio.-Euro-Projektes zeichnet die Firma DELTA verantwortlich. Auch der Datenpool von DELTA ist als effiziente Projektplattform im Einsatz.

Das bestehende Sauna-Bergdorf Relaxium wird bis auf den Rohbau rückgebaut, daneben bleibt aber der Thermenbetrieb aufrecht. „Als Projektsteuerer sind wir hier gefragt, durch eine langfristige und gleichzeitig detaillierte Planung der Arbeiten sowie durch ein optimales Betriebskonzept für den Umbau, den Lärmpegel und Absperrungen für die Gäste so gering wie möglich zu halten“, erklärt Dipl.-Ing. Wolfgang Kradischnig, Geschäftsführer und Unternehmenssprecher von DELTA. Es ist die oberste Prämisse das Badevergnügen der Gäste nicht zu beeinträchtigen.

Hohe Qualitätsansprüche für ein 4-Sterne-Vorzeigeprojekt

Der Auftraggeber möchte mit der neuen Sauna Erlebniswelt einmal mehr Maßstäbe setzen. Die Planung verspricht Design auf hohem Niveau und peilt einen Chalet-Liegebereich mit 4-Sterne-Qualität an. „Hier gilt es die Balance zu finden zwischen der Einhaltung aller gesetzlichen Normen sowie der Umsetzung des Bergdorf-Konzeptes“, sagt Dipl.-Ing. Ingo Huber, Geschäftsführer bei DELTA und zuständig für den Bereich Baumanagement.

Sportliche Projektlaufzeit bei straffem Budget

Die Laufzeit von sechs Monaten ist für ein Projekt dieser Größenordnung sehr kurz. Gepaart mit dem straffen Budget bei gleichzeitig hoher Ausführungsqualität und laufendem Betrieb stellt das eine besondere Herausforderung dar. „Für die Termin- und Kostensicherheit solcher Projekte ist bereits die umfassende und koordinierte Grundlagenermittlung sowie die Bestandserhebung aller Gewerke erfolgsentscheidend“, verrät Ingo Huber. „Wir haben seit 2002 Investitionen von über EUR 150 Mio. für die OÖ Thermenholding termingerecht und erfolgreich gesteuert. Erfolg ist Teamarbeit. Und so wird auch diese Herausforderung das Konsulenten-Team wieder gemeinsam meistern und die Termine und Kostenvorgaben einhalten.“

Datenpool – für noch mehr Sicherheit und Effizienz

Im Projekt ist der Datenpool von DELTA im Einsatz. Er funktioniert wie ein virtueller Aktenschrank, über den alle Beteiligten verfügen können, um Dokumente abzulegen, zu verteilen oder herunterzuladen. Die vielen Vorteile des Datenpools lassen sich auf vier wesentliche Aspekte zusammenfassen, die für den Erfolg von Bauprojekten maßgeblich sind. Das sind eine strukturierte Ablage, umfangreiche Suchfunktionen, einfache Kommunikation und eine lückenlose Dokumentation. Mehr Informationen zum Datenpool: www.datenpool.at

Die Besonderheiten der neuen Saunawelt

Die Gäste dürfen sich ab Oktober auf eine Most-Fassl-Sauna im Außenbereich mit einer Höhe von sieben Metern freuen, die 40 Sauna-Gästen Platz bietet. Ein luxuriöser Chalet-Liegebereich verspricht absolute Entspannung in traumhafter Atmosphäre.

Medienkontakt:

Mag. Simone Pasker
Corporate Communications
der DELTA Gruppe

tel: 0043 (0) 50 756 166
fax: 0043 (0) 50 756 5166
mail: s.pasker(at)delta.at
web: www.delta.at


Dateien