BHAK News DELTA

Erfolgreiche Fertigstellung des Projektes Multikraft

Seminarpavillon_Multikraft

Der Ausbau des Unternehmenssitzes der Spezialfirma Multikraft in Pichl bei Wels wurde im Mai 2018 erfolgreich fertiggestellt. Die Produktion und das Lager der Firma wurden erweitert sowie ein neuer Veranstaltungspavillon gebaut. Multikraft tätigte mit € 6,8 Mio. die bisher größte Investition in ihrer Unternehmensgeschichte. DELTA zeichnete in diesem Projekt für die Ausschreibungen, die Örtliche Bauaufsicht, BauKG und die Gesamtprojektsteuerung verantwortlich.

“Wir haben knapp sechs Monate gebaut, und das teilweise auf vier Bauteilen parallel bei laufendem Betrieb. Aber es hat alles geklappt”, sagte Geschäftsführer Lukas Hader bei der Präsentation des neuen Firmensitzes.

Lagerhalle_Multikraft

Die Firma Multikraft hat sich mit effektiven Mikroorganismen einen Namen gemacht. Diese Bakterien helfen auf dem Feld oder im Garten dabei, Blumen und Pflanzen besser gedeihen zu lassen und Haushaltsreiniger sowie Kosmetikprodukte effektiver zu machen. „Die Produktions- und Abfüllleistung steigt mit dem Ausbau von derzeit 20.000 auf 50.000 Liter pro Tag, und damit können wir der höheren Nachfrage Rechnung tragen“, sagt Lukas Hader. “Vor elf Jahren haben wir diese Menge in einem Jahr hergestellt, nun schaffen wir das täglich.”

„Die Produktion am Laufen zu halten und rundherum den Zubau, Umbau sowie die Erweiterung voranzutreiben, war sicher die größte Herausforderung für den Auftraggeber und das Bauprojekt“, erklärt Ingo Huber, Geschäftsführer und Bauprojektmanager bei DELTA.

Bürogebäude-Multikraft

Ein Leitsatz der Firma Multikraft, der auch DELTA im Arbeitsalltag immer motiviert, kommt von Marie von Ebner-Eschenbach und lautet: “Man muss das Gute tun, damit es in der Welt sei”.

„Unter den zahlreichen von der DELTA Gruppe international betreuten Projekten, ist dieses Bauvorhaben ein echtes Highlight. DELTA ist stolz darauf, Teil dieses einzigartigen Projektes zu sein und an dieser bedeutenden Optimierung mitgewirkt zu haben“, sagt Wolfgang Kradischnig, Holding Geschäftsführer und Unternehmenssprecher.