BHAK News DELTA

Fachleitfaden „Projektkultur aktiv gestalten“

Die Saeule Kultur

Im Zuge des Kongresses der IG Lebenszyklus Hochbau wurde u.a. der Leitfaden „Projektkultur aktiv gestalten: Erfolgsfaktoren bei Bauprojekten – von der Strategie bis zur Umsetzung“ präsentiert. In technischen Systemen gibt es für jede Situation eine Ursache. Wenn man also die Ursache findet, kann man den Fehler beheben und das Problem lösen. „Soziale Systeme sind wesentlich komplexer und schwieriger zu durchschauen als technische Systeme. Die professionelle Gestaltung der Projektkultur birgt daher großes Potenzial für mehr Produktivität aller Projektbeteiligten“, erklärt Wolfgang Kradischnig, Geschäftsführer bei DELTA – ein Initiator und Gründer der IG Lebenszyklus Hochbau. Der Leitfaden wurde unter seiner Leitung erarbeitet. Unterstützt wurde die IG Lebenszyklus Hochbau bei der Ausarbeitung des Themas von der Initiative Kulturwandel Bau.

Fünf ethische Grundsätze für die Bauwirtschaft

Um negative Verhaltens- und Reaktionsspiralen zu verhindern, definierte der Verein einen „Code of Culture“, also einen kleinsten gemeinsamen Nenner an Grundregeln für die Zusammenarbeit bei Bauprojekten. Daraus ergeben sich fünf ethische Grundsätze für die Bauwirtschaft:

-Ein fairer Wettbewerb
-Den Vertrag so zu gestalten, dass man auch selbst an der Stelle des Vertragspartners unterschreiben würde
-Vertrauen reduziert Kontrollaufwand und erhöht Produktivität
-Respektvoller, wertschätzender Umgang
-Mit Interessen und Handlungsmotiven transparent umgehen

Der Fachleitfaden kann per Mail an s.pasker@delta.at kostenlos angefordert werden.

 

Immoflash/epmedia Projektkultur IG Lebenszyklus Hochbau

Nachbericht zum Thema Projektkultur des 5. Kongress der IG Lebenszyklus Hochbau. Quelle: immoflash/epmedia