Green Line

Kulturgestaltung & partnerschaftliche Projektabwicklung

Kulturgestaltung & partnerschaftliche Projektabwicklung

Grüne Projekte bestehen nicht nur aus ökologischen Materialien, Energieeffizienz, der Berücksichtigung sozialer Faktoren usw., sondern auch aus einer langlebigen und nachhaltigen Zusammenarbeit bei der Planung und Errichtung. Das schafft nicht nur eine stabile Basis für das Projekt, sondern führt letztendlich auch zu einem erfolgreichen Bauvorhaben. Im Rahmen einer interdisziplinär besetzten Arbeitsgruppe der IG Lebenszyklus Bau wurde in Kooperation mit der TU Wien und der TU Graz der Zusammenhang zwischen der gelebten Projektkultur und dem wirtschaftlichen Erfolg (Kosten, Termine, Qualität, Zufriedenheit aller Beteiligten) untersucht.

Dazu wurden 25 Neu- und Umbauprojekte öffentlicher und privater Bauherren im Hoch- und Infrastrukturbau analysiert. Der Einflussfaktor der partnerschaftlichen Projektkultur ist mit 24 Fragestellungen (Bewertung von 1-10), in den vier Kategorien Bauherreneinfluss, gelebte Kultur-/Prozessqualität, vertragliche Gestaltung sowie Einbindung der Nutzer bewertet worden. Der Projekterfolg ist über 11 Fragestellungen (ebenfalls Bewertung von 1-10), bestehend aus den Faktoren Kosten, Termine, Qualität sowie Zufriedenheit aller Projektbeteiligten erfasst.

Für den stabilen Projekterfolg ist eine hohe gelebte Projektkultur notwendig: Während das Mittelmaß hohes wirtschaftliches Risiko birgt, sind Bauprojekte ohne ein eingehaltenes Mindestmaß der Säule Projektkultur zum Scheitern verurteilt. Auch bei unterschiedlicher Gewichtung von Hard- und Softfacts beim Projekterfolg blieb die Bedeutung der Projektkultur gleich hoch.

Aus der Studie der IG Lebenszyklus Bau geht eines klar hervor: die Kultur muss nicht perfekt sein, also ganz oben bei 10 stehen, denn jede Beziehung hat ihre Höhen und Tiefen. Aber wenn man es schafft, sich im oberen Bereich zu bewegen, können Krisen besser bewältigt werden; es geht hier also vor allem auch um Kulturgestaltung als präventive Maßnahme.

Wenn Sie den ausführlichen Leitfaden “Der Weg zum lebenszyklusorientierten Hochbau” oder die beiden Fachleitfäden „Partnerschaftliche Projektkultur: Die Grundlage für den Projekterfolg“ (Studie über 25 Projekte) sowie „Projektkultur aktiv gestalten: Erfolgsfaktoren bei Bauprojekten – von der Strategie bis zur Umsetzung“ der IG LEBENSZYKLUS BAU erhalten möchten, schreiben Sie bitte an m.kainerstorfer@delta.at