News

Modernes Design in ökologischer Hülle: Das Kundenzentrum der ÖGK Freistadt

Pohled na budovu ÖGK zvenčí

In der St. Peter Straße 6 in Freistadt ist im Frühjahr das neue Kundenzentrum der österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) mit ca. 1.600 m² Nutzfläche eröffnet worden. Neben den ökologischen Aspekten und der Langlebigkeit des Neubaus waren auch die exakte Einhaltung der Kosten sowie die flexible und rasche Umsetzung in 19 Monaten besondere Highlights. Die Keramikfassade ist ein zentrales Gestaltungselement des Projektes, das sowohl ästhetische als auch funktionale Anforderungen erfüllt.  

Das neue Gebäude dient vor allem dem gesundheitlichen Auftrag der ÖGK: Der persönlichen Betreuung von 37.000 Versicherten, der Beantwortung von 40.000 Anrufen sowie der Hilfeleistungen bei Zahnproblemen von 6.000 Menschen pro Jahr. Es beinhaltet die Kundenservicestelle, den Medizinischen/Chefärztlichen Bereich, das Zahngesundheitszentrum sowie einen Seminarbereich. DELTA hat sich in Vergabeverfahren durchgesetzt und war für die Generalplanung inkl. Ausschreibung und örtliche Bauaufsicht im Projekt verantwortlich.

STÄDTEBAULICHE SITUATION

Das neue Kundenservicecenter der Österreichischen Gesundheitskasse wurde in zentraler Lage im Stadtzentrum von Freistadt errichtet und gliedert sich optimal in seine Umgebung ein. Mit seinen insgesamt drei oberirdischen Geschossen zeigt sich die neue Kundenservicestelle selbstbewusst entlang der Sankt-Peter-Straße und ist für die Kunden der ÖGK von Weitem sichtbar. Die Zufahrt zur ÖGK erfolgt von Osten über die Sankt-Peter-Straße und führt über die neu errichtete Stichstraße zum Gebäude. Dort sind alle Kundenplätze kompakt und in unmittelbarer Nähe zum Eingang angeordnet. Der Rettungswagen/ das Taxi hat die Möglichkeit, direkt vor dem Gebäude zu parken und die PatientInnen wettergeschützt abzuholen.

ARCHITEKTUR

Das Gebäude ist in seiner Formensprache sehr kompakt und weist die effiziente Bauform eines Quaders auf. Durch den Rücksprung im vorderen Bereich des Baukörpers öffnet sich dieser und wirkt dadurch einladend, kundenorientiert und übernimmt eine schützende Funktion. Die Zugangssituation wird von einem großzügigen Vorplatz eröffnet und leitet den Kunden zum visuell hervorgehobenen Eingangsbereich. Dieser Eingangsbereich wird durch Akzentuierung in der Farbe der ÖGK in grün zusätzlich hervorgehoben und dient als Orientierungshilfe. Der zurückversetzte Glaskern im Erd- und ersten Obergeschoss bringt Licht in das Gebäude und stellt den Kunden in den Mittelpunkt. Im Eingangs- bzw. Ankunftsbereich des Kundenservicecenters wird man in einer offenen Wartezone und dem kundenorientierten Servicebereich empfangen.

MATERIALITÄT und FASSADE

Aufgrund der hierarchisch divergierenden Komposition des umschließenden Haupt- und rückgesetzten Baukörpers, unterscheiden sich auch die vorgehängten hinterlüfteten Keramikfassaden in ihrer Färbung. Um eine homogene Ästhetik in der Fassade des Baukörpers zu schaffen, zeigt sich der nach hinten gesetzte, anthrazitfarbene Kern- und Eingangsbereich ebenfalls in keramischer Optik. Der traditionelle und ökologische Baustoff Ton/Keramik spiegelt mit seiner Geschichte und Haptik die fundamentale Bedeutung des Gesundheitswesens wider und ist durch seine Robustheit und Langlebigkeit ideal für die Fassade der ÖGK geeignet.

GESTALTUNG DES INNENBEREICHS

Auch im Inneren sind die Materialien aufeinander abgestimmt und unterliegen dem Farb- und Materialkonzept sowie den vorgegebenen Anforderungen und Bestimmungen der ÖGK. Die Bodenbeläge sind je nach Anspruch an die Räume in Fliese, Linoleum oder Teppich ausgeführt. Diese passen sich in einem mittleren Grauton farblich und somit harmonisch aneinander an. Die Farbgebung der Bodenfliesen wirkt sich positiv auf die Reinigungsintervalle aus. Zudem erscheinen die Räume dadurch sehr wohnlich, hochwertig und zeugen von zurückhaltender Eleganz. Die ökologische Materialwahl war im Innenbereich ebenso wichtig wie im Außenbereich.

NACHHALTIGKEIT UND SOZIO-KULTURELLE ASPEKTE

Im Neubau der ÖGK fließen alle drei Aspekte der Nachhaltigkeit (ökologisch, ökonomisch und sozio-kulturell) ein und bilden ein starkes Fundament für ein zukunftsfähiges Gebäude. Die Materialwahl fiel auf Keramik/Ton für die hinterlüftete Fassade, da dies ein natürlicher Baustoff ist, der in ausreichender Menge auf der Erde zur Verfügung steht. Keramik als Fassadenmaterial ist leicht zu reinigen, sehr robust, und langlebig, was sich positiv auf die Lebenszykluskosten des Gebäudes auswirkt. Die ganze Gebäudeform mit dem einladenden und schützenden Rücksprung, den lichtdurchfluteten Kundenservice und Wartezonen ist von uns mit dem Ziel entwickelt worden, eine angenehme Atmosphäre für Kunden zu schaffen. Das Personal wird mit dem Entwurf in ihrer Tätigkeit und ihrem Arbeitskomfort umfassend unterstützt, indem sie direkt und ohne die Wartezone zu queren, in den Personalbereich gelangen.

„Unser modernes Kundenservice Freistadt verkörpert die neue, starke ÖGK im Herzen des Mühlviertels: Ein bewährtes Team erbringt in einem modernen Umfeld beste Leistungen für Versicherte. Da passt einfach alles zusammen!“, freut sich Michael Pecherstorfer, Vorsitzender des ÖGK-Landesstellenausschusses in Oberösterreich.

Sabrina Schubert, Architektin und Projektleiterin bei DELTA, beschreibt: „Wir sind voll und ganz auf die Wünsche der Nutzer eingegangen, ohne dabei von den zentralen Entwurfsgedanken der natürlichen Belichtung in den Wartebereichen abzukommen. Beispielsweise beim Zahnarzt ist es besonders wichtig, dass den Kunden ein gewisser Wohlfühlfaktor geboten wird.“

Recepce spolu s čekárnou v ÖGK
Vnější pohled na budovu ÖGK
Čekárna ÖGK s recepcí
Interiér ÖGK

Letzte Beiträge

Werknutzungsbewilligung lt. Vereinbarung, 2021

23. November 2021

Kindergarten Negrellistraße: Raum für Kinder als ganzheitliches Konzept

Die Stadt Wels hat in der Negrellistraße einen 1.500 m² großen Kindergarten in Massivbauweise errichten lassen. DELTAs Architekt:innen konnten beim Bewerbungsverfahren, wie auch beim Kindergarten Negrellistraße, mit einem sehr funktionalen und identitätsstiftenden Entwurf überzeugen. Die detailreiche und identitätsstiftende Gestaltung für Kinder und Personal sowie die nachhaltige langfristig gedachte Planung sind besondere Highlights in diesem Projekt....

Mehr
Pohled na budovu ÖGK zvenčí

09. November 2021

Modernes Design in ökologischer Hülle: Das Kundenzentrum der ÖGK Freistadt

In der St. Peter Straße 6 in Freistadt ist im Frühjahr das neue Kundenzentrum der österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) mit ca. 1.600 m² Nutzfläche eröffnet worden. Neben den ökologischen Aspekten und der Langlebigkeit des Neubaus waren auch die exakte Einhaltung der Kosten sowie die flexible und rasche Umsetzung in 19 Monaten besondere Highlights...

Mehr

02. November 2021

Das war das DELTA Lab 2021

Am 30.09.2021 fand im k47 über den Dächern Wiens das DELTA Lab - Digital Collaboration statt. Moderiert durch DELTA Miteigentümer Wolfgang Kradischnig gab es ein vielfältiges Programm:...

Mehr