News

Klaus Ransmayr wird Chief Design Officer bei DELTA

Internationaler Zuwachs innerhalb der DELTA Gruppe: Klaus Ransmayr ist mit sofortiger Wirkung Chief Design Officer bei DELTA PODS Architects in Wien. In seiner Rolle wird der international ausgebildete und erfahrene Architekt den Architekturdiskurs fördern und den Designfokus mit der hohen Ausführungsqualität der DELTA Gruppe verbinden.

Seit September 2022 ist er Chief Design Officer bei DELTA PODS Architects. Klaus Ransmayr ist ab sofort für die Gestaltung der Projekte in der Entwurfs- und Planungsphase verantwortlich und fungiert als Schlüsselperson für die künftige Geschäftsentwicklung und Akquisition im Architekturbereich. Sein Fokus wird dabei auf Wettbewerben und Machbarkeitsstudien sowie auf dem Ausbau der Designqualität und Formensprache liegen.

„Die DELTA Gruppe ist für mich sehr spannend, weil sie offen für Neues ist und Raum für Visionen bietet. Ihre Kompetenz in der Realisierung und Ausführung von Bauvorhaben ist unglaublich stark. Gepaart mit einer hohen Entwurfsqualität können wir zukünftige Projekte noch ganzheitlicher abdecken“, so der Architekt.

Wolfgang Kradischnig, Miteigentümer und Geschäftsführer der DELTA Gruppe, freut sich über die Verstärkung im Architekturbereich: „Wir freuen uns über den internationalen Zuwachs in unserem Architekturbereich durch den Einstieg von Klaus Ransmayr. Sein vielfältiges Know-how wird wesentlich zur Weiterentwicklung der DELTA Gruppe beitragen.“

Urheberrechtlich geschützt; ©Steffen Kugler

 

Mit seinem internationalen Background hat Klaus Ransmayr Erfahrung in Deutschland, dem Nahen Osten und China gesammelt und wird mit seinem Know-how über verschiedenste Gebäudetypen über alle Planungsphasen hinweg bei Projekten in Österreich, Deutschland, CEE sowie bei Wiederaufbau-Projekten in der Ukraine mitwirken.

Klaus Ransmayr studierte Architektur an der TU Wien und schloss 2005 seinen Master of Architectural Design an der Columbia University in New York ab. Er arbeitete für namhafte Architekturbüros wie Coop Himmelb(l)au in Wien und Asymptote Architecture in New York. Von 2010 bis 2022 arbeitete Klaus Ransmayr bei HENN in Berlin, wo er als Design Director und Partner das Entwurfsstudio leitete.

Sein umfangreiches technisches und kommerzielles Wissen sowie die Fähigkeit, Projektteams durch den gesamten Designprozess zu führen, zeichnen ihn aus. Während seiner Architektenlaufbahn hat Klaus Ransmayr zahlreiche Architekturwettbewerbe gewonnen und war für diverse preisgekrönte Projekte verantwortlich.

Letzte Beiträge

Auf dem Foto (v.l. oben nach r. unten): Cornelia Riemer, René Noisternig, Christina Lang, Wolfgang Gomernik (DELTA), Andreas Gobiet (INGOB ZT.Gmbh), Wolfgang Kradischnig, Marija Kotnig (DELTA) Photocredit: @picmyplace

15. Februar 2023

Die international tätige DELTA Gruppe erwirbt Anteile an INGOB.ZT GmbH

...

Mehr
St.Josef Krankenhaus Eingangsbereich, DELTA Baumanagement, © PicMyPlace

18. Januar 2023

Langes Bauprojekt als großer Erfolg: St. Josef Krankenhaus Wien

Am 14.09.2022 wurde die Gesamtfertigstellung des St. Josef Krankenhauses Wien gefeiert.  Durch die erfolgreichen Neu- und Umbauarbeiten, vor allem in der Geburtenstation, ist das Spital in Zukunft noch besser für die optimale Gesundheitsversorgung sowie neue medizinische Schwerpunkte der Onkologie und Tumorchirurgie gerüstet....

Mehr

21. Dezember 2022

Anerkennung im Wettbewerb I Kinderklinik im Kepler Universitätscampus Linz

Unser vorgeschlagener Entwurf nimmt die Baufluchten des angrenzenden Baukörpers auf und fügt sich in die bestehende Campusstruktur des Areals ein. Das Ensemble gliedert sich in drei Baukörper: der funktionale Sockel, die sich darauf befindlichen Patienteneinheiten und Funktionstrakt für die Küche bzw. An- und Ablieferung. Eine durchgehende Sockelzone ermöglicht einen effizienten und ungestörten Arbeits- und Patientenalltag. Die bewusste Versetzung der Baukörper im Obergeschoss eröffnen neue Sichtbeziehungen, vis-a-vis Situationen bewusst vermieden, um das Wohlbefinden der Patienten und Besucher zu erhöhen. Durch die neuen Gebäudekonturen entstehen verschiedene Terrassen und Dachgeräten, welche eine reiche Varianz an Aufenthaltsmöglichkeiten für Eltern und Spielplätze für Kinder ausbilden....

Mehr