News

Schichtgründe: Pünktliche Übergabe von 250 Wohnungen trotz Pandemie

Die Corona-Krise ist für niemanden einfach, für bestimmte Projektphasen gilt das ganz besonders: eine Wohnhausanlage mit 250 Wohnungen während einer Pandemie fertigzustellen und zu übergeben, ist für alle Beteiligten eine echte Herausforderung.

Unser Projektleiter Patrick Exel hat trotz seines jungen Alters schon mehrere Jahre Erfahrung bei DELTA gesammelt und betreute das Wohnbauprojekt Schichtgründe hauptverantwortlich in der Endphase: genauer gesagt, eine mehrgeschossige Wohnhausanlage in Stahlbeton-Massivbau mit ca. 250 Wohnungen und einer Fläche von  ca. 15.000 m2 Wohnnutzfläche, ein Studentenheim mit beinahe 120 Betten, ein Geschäftslokal sowie einen großen Kindergarten.

„Durch das intern bei DELTA und beim Auftraggeber erarbeitete Vertrauen konnte ich das Projekt in der überaus herausfordernden Endphase als Projektleiter erfolgreich ins Ziel bringen“, erzählt unser junger Wohnbauexperte nach dem Projektabschluss.

…und wie hat unser Team das hingekriegt?

Bei den von DELTA regelmäßig angebotenen hochwertigen Seminaren hat das DELTA-Projektteam gelernt, Schwierigkeiten als Herausforderung zu sehen und diese dann Schritt für Schritt zu bearbeiten. Besonders wichtig im Laufe des Prozesses war es, Knackpunkte in der Planung im Projektteam gemeinsam zu erkennen und zu lösen, um dadurch möglichen späteren Herausforderungen proaktiv vorzubeugen. Dazu gehörte beispielsweise, „Kerninhalte“ des Projektes, wie BAB, Ausschreibung, Einreichpläne etc. immer im Auge zu behalten, um auf Kurs zu bleiben. Außerdem waren die kontinuierlichen Feinabstimmungen mit der Baufirma und externen Projektpartnern für den erfolgreichen Projektabschluss essentiell.

Da war doch noch etwas mit BIM!

Ja, richtig, neben einer modernen Architektur darf BIM natürlich in keinem erfolgreichen Projekt fehlen; die Arbeit mit BIM sorgte über den gesamten Projektverlauf hinweg für eine genaue und dreidimensionale Übersicht der wichtigsten Gebäudeparameter. Die Revit-Modellierung unseres erfahrenen DELTA Planungsteams tat ihr übriges, denn Übung macht bekanntlich den Meister. Für die architektonische Gestaltung lieferten unsere ArchitektInnen Monika Bachleitner-Hofmann, Vladimir Ivanov und Thomas Wolfwertvolle Inputs. Zusätzlich zu BIM-Kenntnissen unterstützten das detaillierte Wissen um Normen und Regulierungen, die Erfahrung in der Ausführungsplanung und das DELTA Netzwerk einen erfolgreichen und pünktlichen Projektabschluss.

Zum Auftraggeber:

Das ÖVW ist ein Stammkunde, der seit vielen Jahren von DELTA begleitet wird und im Allgemeinen ein sehr breites Leistungsbild von Architektur über Spezialkompetenzen wie Haus- und Elektrotechnik bis hin zur örtlichen Bauaufsicht von uns in Anspruch nimmt.

Letzte Beiträge

15. September 2020

Kompetenz im Großformat: Zusammenschluss von Architekt Podsedensek und DELTA ZT GmbH Wien

Es weht frischer Wind durch die Architekturszene Österreichs. Zwei heimische Architekturbüros, die Architekt Podsedensek ZT GmbH und die Delta Ziviltechniker GmbH Wien, Teil der international agierenden DELTA Gruppe, verschmelzen zu einem Unternehmen...

Mehr

01. September 2020

DELTA Lab am 30. September 2020 in Linz

DELTA Lab - Digital Collaboration am 30. September 2020 ab 17:30 Uhr im Ars Electronica Center in Linz Lassen Sie sich in die atemberaubende Location, den „Deep Space“ im AEC entführen und erfahren Sie, was das Zeitalter der Digitalisierung Neues hervorgebracht hat...

Mehr

24. August 2020

Neues großangelegtes Coworking-Center im Auftrag von Spaces Maidan Plaza

DELTA bietet das perfekte Gesamtpaket für Ihr Bürogebäude, Produktion oder Ihre Distribution – oder sogar eine gelungene Kombination aus allem. Ein Hauptaugenmerk unserer Planung liegt in der Erfassung...

Mehr