News

Schichtgründe: Pünktliche Übergabe von 250 Wohnungen trotz Pandemie

Wohnbau-Schichtgruende_Foto-Scheiblecker

Die Corona-Krise ist für niemanden einfach, für bestimmte Projektphasen gilt das ganz besonders: eine Wohnhausanlage mit 250 Wohnungen während einer Pandemie fertigzustellen und zu übergeben, ist für alle Beteiligten eine echte Herausforderung.

Unser Projektleiter Patrick Exel hat trotz seines jungen Alters schon mehrere Jahre Erfahrung bei DELTA gesammelt und betreute das Wohnbauprojekt Schichtgründe hauptverantwortlich in der Endphase: genauer gesagt, eine mehrgeschossige Wohnhausanlage in Stahlbeton-Massivbau mit ca. 250 Wohnungen und einer Fläche von  ca. 15.000 m2 Wohnnutzfläche, ein Studentenheim mit beinahe 120 Betten, ein Geschäftslokal sowie einen großen Kindergarten.

„Durch das intern bei DELTA und beim Auftraggeber erarbeitete Vertrauen konnte ich das Projekt in der überaus herausfordernden Endphase als Projektleiter erfolgreich ins Ziel bringen“, erzählt unser junger Wohnbauexperte nach dem Projektabschluss.

Wohnbau-Schichtgruende_Foto-Scheiblecker

…und wie hat unser Team das hingekriegt?

Bei den von DELTA regelmäßig angebotenen hochwertigen Seminaren hat das DELTA-Projektteam gelernt, Schwierigkeiten als Herausforderung zu sehen und diese dann Schritt für Schritt zu bearbeiten. Besonders wichtig im Laufe des Prozesses war es, Knackpunkte in der Planung im Projektteam gemeinsam zu erkennen und zu lösen, um dadurch möglichen späteren Herausforderungen proaktiv vorzubeugen. Dazu gehörte beispielsweise, „Kerninhalte“ des Projektes, wie BAB, Ausschreibung, Einreichpläne etc. immer im Auge zu behalten, um auf Kurs zu bleiben. Außerdem waren die kontinuierlichen Feinabstimmungen mit der Baufirma und externen Projektpartnern für den erfolgreichen Projektabschluss essentiell.

Da war doch noch etwas mit BIM!

Ja, richtig, neben einer modernen Architektur darf BIM natürlich in keinem erfolgreichen Projekt fehlen; die Arbeit mit BIM sorgte über den gesamten Projektverlauf hinweg für eine genaue und dreidimensionale Übersicht der wichtigsten Gebäudeparameter. Die Revit-Modellierung unseres erfahrenen DELTA Planungsteams tat ihr übriges, denn Übung macht bekanntlich den Meister. Für die architektonische Gestaltung lieferten unsere ArchitektInnen Monika Bachleitner-Hofmann, Vladimir Ivanov und Thomas Wolfwertvolle Inputs. Zusätzlich zu BIM-Kenntnissen unterstützten das detaillierte Wissen um Normen und Regulierungen, die Erfahrung in der Ausführungsplanung und das DELTA Netzwerk einen erfolgreichen und pünktlichen Projektabschluss.

Schichtgruende_Foto-Scheiblecker

Zum Auftraggeber:

Das ÖVW ist ein Stammkunde, der seit vielen Jahren von DELTA begleitet wird und im Allgemeinen ein sehr breites Leistungsbild von Architektur über Spezialkompetenzen wie Haus- und Elektrotechnik bis hin zur örtlichen Bauaufsicht von uns in Anspruch nimmt.

Letzte Beiträge

Arbeitsplatz_Datenpool_Onlinebearbeitung

16. April 2021

Der Datenpool bringt die Online-Bearbeitung mit Co-Editing

Das Common Data Environment „Datenpool“ setzt einen weiteren Meilenstein in der standortübergreifenden Zusammenarbeit: Dokumente können ab sofort rasch und unkompliziert direkt auf der Plattform online bearbeitet werden....

Mehr
Außenansicht von Bürkert in Mödling

12. April 2021

teambau + Lean Management: Perfekte Abwicklung für neues Burkert Headquarter in AT

Das Bauvorhaben für die Firma Burkert ist ein Vorzeigeprojekt, das innovative Methoden und erfolgreiches Management vereint. DELTA war hier nicht nur Generalplaner, sondern mit teambau auch Totalunternehmer....

Mehr
Awardverleihung vor dem BOKU Gebäude

30. März 2021

Ilse Wallentin Haus der Universität für Bodenkultur Wien mit Green & Blue Building Award ausgezeichnet

Das Niedrigstenergiegebäude der Bundesimmobiliengesellschaft wurde von der ARGE DELTA SWAP Architekten geplant Der aktuelle Green & Blue Building Award geht an das Ilse Wallentin Haus, das die Bundesimmobiliengesellschaft als Bauherr für die Universität für Bodenkultur Wien errichtet hat....

Mehr