News

Nachhaltig, innovativ, kundenorientiert: Neue Arbeitswelt für die PVA

Das in den 1970er-Jahren entstandene PVA-Gebäude in Wien Leopoldstadt wird saniert. Ziel ist es, das Bestandsobjekt zukunftsfit und sowohl für Mitarbeitende als auch für die Kundschaft der PVA zu modernisieren. Die Architektengemeinschaft DELTA PODS und kub a zeichnet für die Generalplanung verantwortlich.

Sanierung ist einer der treibenden Motoren für eine nachhaltige Zukunft in der Bauwirtschaft. Großprojekte wie die der PVA bieten die perfekte Möglichkeit, um zu zeigen, dass nachhaltige Lösungen auch für komplexe Vorhaben wie dieses funktionieren. Eine bauökologische Begleitung der Expertin Barbara Bauer vom IBO sorgt für eine genau Betrachtung der verwendeten Materialien und Schadstoffe, um die Kriterien für die angestrebte klimaaktiv Zertifizierung zu erfüllen.

Nicht nur die Erneuerung der Fassade und der Energietechnik stehen im Vordergrund, sondern auch die Innenräume des Gebäudes. Eine Neuorganisation der Büros durch das Desk-Sharing Konzept soll außerdem mit einer frühzeitig durchdachten Planung forciert werden. Digitalisierte Prozesse und flexible Nutzungsmöglichkeiten der Räumlichkeiten spielen hier eine wesentliche Rolle, um den Mitarbeiter:innen sowohl einen modernen Arbeitspatz als auch Möglichkeiten für dezentrales Arbeiten zu bieten. Neben den Büroflächen werden unter anderem das Zentrum für ambulante Rehabilitation sowie das Kompetenzzentrum Begutachtung modernisiert und räumlich klar zoniert.

„Die gesamte DELTA Gruppe freut sich über diesen großen Erfolg, da der Weg in einem mehrstufigen öffentlichen Vergabeverfahren für alle Beteiligten einen intensiven Arbeitsumfang bedeutet. Die gute Partnerschaft mit kub a war ein wichtiger Erfolgsfaktor, der wesentlich zum Auftrag beigetragen hat.“, erklärt Wolfgang Kradischnig, Miteigentümer bei DELTA PODS Architekten.

Arch. Rudolf Stürzlinger, Miteigentümer und Geschäftsführer der DELTA PODS, freut sich über den Auftrag: „Die Sanierung des PVA Gebäudes ist eines unserer größten Generalplaner-Projekte bisher. Wir können hier unsere jahrzehntelange Erfahrung optimal einbringen und gemeinsam mit DELTAs begleitenden Kultur-Workshops auch das Soziale im Projekt stärken.“

Ana Jugovic, Architektin bei DELTA PODS, ist bereits tief in die Komplexität des Projektes eingetaucht: „Das Projekt ist eine vielseitige Herausforderung sowohl hinsichtlich der Projektgröße als auch der Koordination in einem interdisziplinären Großprojekt-Team. Der Teamgeist und die ausgezeichnete Kooperation ermöglichen es uns, das Projekt mit Freude zu planen, und dadurch die besten Ergebnisse zu erzielen.“

Letzte Beiträge

Arno Gingl

01. September 2022

Arno Gingl wird Geschäftsführer innerhalb der DELTA Gruppe

Arno Gingl ist ab sofort Geschäftsführer der Delta Projektconsult GmbH und teilt sich die aktive Führungsrolle mit Marc Guido Höhne. Mit seinem breiten Wissen und seinem hohen Engagement in der integralen Beratung schafft er langfristige Lösungen für nachhaltige Projekte....

Mehr
Malteser Ordenshaus Architektur

31. August 2022

Architektur mit Herz und Sinn für den Souveränen Malteser-Ritter-Orden

DELTA PODS hat für den Souveränen Malteser-Ritter-Orden das „MALTESER Ordenshaus“ errichtet, ein Altenwohn- und Pflegeheim zusätzlich mit Büroflächen für den mobilen Pflegedienst MALTESER Care. ...

Mehr

02. August 2022

DELTAs Investition in blue auditor fördert nachhaltige Zukunft

Die internationale DELTA Gruppe investiert in den blue auditor, eine ESG-Management- und Risikobewertungsplattform, die den Übergang zu einer nachhaltigen Immobilienwirtschaft ermöglicht. Auf der Suche nach zukünftigen Geschäftsmodellen und Dienstleistungen, die das Kerngeschäft unterstützen, kooperiert DELTA mit verschiedensten Start-ups und fördert diese....

Mehr