DELTA Unternehmen

Social Entrepreneurship

Social-Entrepreneurship_pexels

DELTA führt in seinem Kerngeschäft betriebswirtschaftlich orientierte Aktivitäten als Gesamtdienstleister durch. Darüber hinaus und idealerweise synergetisch verknüpft mit dem Kerngeschäft möchte DELTA sozialen und ökologischen Nutzen stiften. Diese Aktivitäten werden im Rahmen eines Social Entrepreneurships professionell organisiert.

DELTA will sich als Unternehmen für diesbezügliche Initiativen engagieren und diese mit der persönlichen Bereitschaft seiner Mitarbeiter, karitativ aktiv zu werden, verknüpfen. Damit soll auch das Bedürfnis befriedigt werden, als privilegierte Menschen, die wir bei DELTA sind, wieder etwas zurückzugeben.

Definition:

Ein Social Enterprise wird mit dem Ziel gestartet, einen gesellschaftlichen Nutzen zu stiften. Als DELTA übernehmen wir gesellschaftliche Verantwortung und wollen uns für ökologische und soziale Zwecke engagieren, z.B. im Rahmen von Corporate Social Responsibility-Aktivitäten sowie Sponsoring, Volunteering-Programmen und Ähnlichem.

Kriterien für die Aktivitäten:

  • Aktivitäten, die konform zu den DELTA-Werten sind
  • Sicherheit, dass das Geld wirklich beim Empfänger ankommt
  • Fokussierung ist wichtig, damit eine spürbar verbessernde Wirkung erzielt wird.
  • Idealerweise besteht ein direkter oder indirekter Bezug zum Empfänger von DELTA oder einzelnen Mitarbeitern
  • Idealerweise besteht die persönliche Bereitschaft Einzelner mitzuhelfen und/oder die Fähigkeit einzelner DELTA Mitarbeiter kann genutzt werden
  • Nachhaltige Unterstützung & Begleitung soll angestrebt werden

Strategische Zielbereiche:

Engagement im Bereich Bildung

  • Beteiligung an karitativen Aktivitäten von Bildungseinrichtungen
  • Sozialen und ökologischen Nutzen stiftende Botschaften in Vorträgen und Lehrveranstaltungen
  • Unterstützung von Studierenden: Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
  • Anbieten von Praktikumsstellen

Engagement im Bereich Nachhaltigkeit und internationale Zusammenarbeit

  • Partnerschaftliche Kulturgestaltung in Bauprojekten
  • DELTA green line: In jedem Projekt mindestens ein nachhaltiger Aspekt
  • Stärkung Österreichisch-ukrainischer Verbindungen
  • Unterstützung sozialer Projekte in der Ukraine

Soziales Engagement

  • Institutionen in der Kinderbetreuung (z.B. Spenden für Waisenhäuser, SOS Kinderdorf,…)
  • Frauenhäuser
  • Notleidende Menschen (Kochen für die Gruft, Neunerhaus,…)
  • (Insassen von) Justizanstalten
  • Krankenhäuser: Soziale Initiativen für Patienten ( z.B. Spenden sammeln bei Krebsforschungslauf)

Aktivitäten:

DELTA kocht in der Gruft

DELTA kocht in der Gruft

Wolfgang Kradischnig und Wolfgang Gomernik beim Kochen in der Gruft

Wolfgang Kradischnig und Wolfgang Gomernik beim Kochen in der Gruft

Krebsforschungslauf

Krebsforschungslauf