News

Kindergarten Negrellistraße: Raum für Kinder als ganzheitliches Konzept

Werknutzungsbewilligung lt. Vereinbarung, 2021

Die Stadt Wels hat in der Negrellistraße einen 1.500 m² großen Kindergarten in Massivbauweise errichten lassen. DELTAs Architekt:innen konnten beim Bewerbungsverfahren, wie auch beim Kindergarten Negrellistraße, mit einem sehr funktionalen und identitätsstiftenden Entwurf überzeugen. Die detailreiche und identitätsstiftende Gestaltung für Kinder und Personal sowie die nachhaltige langfristig gedachte Planung sind besondere Highlights in diesem Projekt.

Gestaltung im Dienst der gesunden Entwicklung
Der neue 8-gruppige Kindergarten unterteilt sich in 2 Krabbelstuben und 6 Kindergartengruppen mit den dazugehörigen Nebenräumen. Zudem wurden noch Räumlichkeiten wie Bewegungsräume, Speiseräume und Flächen für das Personal geschaffen. Die Farben des Welser Logos finden sich an den Wänden und an der Lüftungsfassade (Regenbogeneffekt) wieder und dienen der Identifikation der jeweiligen Gruppe. Die Bodenbeläge sind in einem ruhigen Beigeton gehalten, was mit den Holztönen harmoniert und die bunten Farbtupfer noch besser zur Geltung bringt. Die Loggias sind bei jedem Wetter nutzbar und können auf vielfältige Weise möbliert werden.

Jede Kindergarten-Gruppe hat einen direkten Ausgang ins Freie oder auf die Loggia, weil die Verbindung nach draußen allen Beteiligten ein besonderes Anliegen war. Die Fenster können gefahrlos geöffnet werden und auch die Türen sind farblich markiert. Die Loggien im Obergeschoss sind mit raumhohen Netzen als Absturzsicherung mit jeder Möblierung, die gewünscht ist, nutzbar.

Die Positionierung des Gebäudes ist der Straße abgeneigt, an der Nordwestseite vom Grundstück, und an der Westseite befindet sich ein Parkplatz und ein verkehrsberuhigter Eingangsbereich. Der Spielplatz befindet sich in Richtung Südosten, im Norden liegt der Fußballbereich, südlich vom Grundstück ist ein Bach, der geschützt werden musste. Die Haupträume sind zum Spielplatz nach Südosten und die Nebenräume nach Norden bzw. straßenseitig ausgerichtet.

Nicht nur bunt, sondern auch grün
Ein zentraler Aspekt des Projektes war es, lebenszyklisch zu denken und zu ermöglichen, dass man den Kindergarten zu einem späteren Zeitpunkt erweitern kann (vom 8-gruppigen zum 10-gruppigen Kindergarten). Das kosteneffiziente Low-Tec-Gebäude beinhaltet einige architektonische Highlights wie vertikale farbige Fassadenelemente, ein farbiges Stiegengeländer innen und außen sowie farbige Lüftungselemente. Ein innovatives Technikkonzept mit aktiver Nachtabkühlung erzeugt mit angesteuerten Fensterelementen und einem Lüfter am Dach Unterdruck und somit eine Durchlüftung durch das Gebäude. Im 1.OG befindet sich außerdem ein Gründach. Spielflächen im Garten sollen nicht nur schattig und grün sein, sondern auch robust und langlebig, weshalb hier ein Schotterrasen angelegt wurde.

Sabrina Schubert, Architektin bei DELTA, beschreibt den Entwurf: „Einen Kindergarten für die Jüngsten unserer Bevölkerung zu planen, stellt für mich als Architektin eine besondere Herausforderung dar. Mit dem Besuch des Kindergartens bzw. der Krabbelstube startet für die Kleinen ein neuer spannender Lebensabschnitt. Der Entwurf des Gebäudes ist so konzipiert, dass sie sich in der neuen Situation schnell sicher und wohl fühlen. Die gute Zusammenarbeit mit der Generalunternehmer-Projektleitung und der Stadt Wels war ausschlaggebend für die erfolgreiche Fertigstellung.“

Kindergarten Wels
Kindergarten Wels
Kindergarten Wels
Kindergarten Wels

Letzte Beiträge

Hiden Markus_Prokurist DELTA Projektconsult

06. April 2022

Markus Hiden wird Geschäftsführer der Delta Podsedensek Architekten ZT GmbH

Markus Hiden, ehemals Prokurist und Gesellschafter innerhalb der internationalen DELTA Gruppe, ist nun Geschäftsführer der DELTA PODSEDENSEK Architekten. Seine Aufgaben als neuer Geschäftsführer des Architekturbüros teilt er sich mit dem bestehenden Geschäftsführer Rudolf Stürzlinger....

Mehr

24. März 2022

Zusammenführung par excellence: Der neue ORF-Mediencampus am Küniglberg

Mit dem Neubau am Küniglberg führt der ORF im Newsroom die drei Medien Fernsehen, Radio und Online für eine multimediale Produktion zusammen....

Mehr

01. Februar 2022

Nachhaltig, innovativ, kundenorientiert: Neue Arbeitswelt für die PVA

Das in den 1970er-Jahren entstandene PVA-Gebäude in Wien Leopoldstadt wird saniert. Ziel ist es, das Bestandsobjekt zukunftsfit und sowohl für Mitarbeitende als auch für die Kundschaft der PVA zu modernisieren. Die Architektengemeinschaft DELTA PODS und kub a zeichnet für die Generalplanung verantwortlich....

Mehr